Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

1993- Marlowe´s Faust
Marlowe´s Faust, Schlossfestspiele Schwerin, Mecklenburgisches Staatstheater, Schlosshof, Schlossinnenhof,
Marlowe´s Faust im Schlosshof

Die ersten Schlossfestspiele fanden vor 26 Jahren, vom 11. Juni - 18. Juli 1993, im Schlossinnenhof statt.

Gespielt wurde das Drama "Marlowe´s Faust" von Christopher Marlowe.

Das bekannte Drama "Die tragische Historie vom Doktor Faustus" ist der Vorläufer von Goethes "Faust".

 

1994- Don Quichotte
Don Quichotte, Schlossfestspiele Schwerin, Alter Garten, Mecklenburgisches Staatstheater, Schloss Schwerin, Jules Massenet, Oper, 1994, Komödie, Schlosshof, Liebesgeschichte, Tragödie
Don Quichotte im Schlosshof

Die heroische Komödie Don Quichotte nach Jules Massenet wurde 1994 im Schlosshof aufgeführt. 

In einer spanischen Provinz verliebt sich der Junker in die frivole Dulcineé. Diese erhört ihn aber nur, wenn er ihr das von den Briganten gestohlene Kollier zurückholt. 

So macht Don Quichotte sich auf den Weg, kämpft gegen Windmühlenflügen, fällt in die Hände von Banditen und es gelingt ihm letztendlich den Schmuck wiederzuerlangen. 

Trotzdem bleibt er nach seiner Rückkehr ohne Lohn. Dulcineé verlacht ihn und Don Quichotte verstirbt gebrochenen Herzens im Wald. 

Die Uraufführung der Oper fand 1910 in Monte Carlo statt. Heute gehört sie zu den weniger aufgeführten Werken, da die Anforderungen an das Ensemble enorm sind - insbesondere an die Sänger der Hauptrolle. 

 

1995- P.M.
Petermännchen
Schlossgeist Petermännchen

Ein eigens für Schwerin inszeniertes Schauspiel ist die Sage vom Petermännchen von Peter Dehler.

Es existieren verschiedene Geschichten über den Kobold und sein Treiben in Schwerin.

Er sei der gute Geist des Schweriner Schlosses, er habe nachts in den Gewölben gepoltert und gespaßt, dass mögliche Eindringlinge freiwillig die Flucht ergriffen hätten. Er habe eingeschlafene Soldaten der Nachtwache wieder geweckt, damit sie ihren Dienst verrichten konnten. Außerdem sei er von Beruf Schmied gewesen.

Für Schwerin spielt er jedenfalls seit vielen Jahren eine große Rolle unds ist aus dem Stadtbild nicht mehr wegzudenken, sei es in der Namensgebung der Pfaffenteichfähre oder als Stadtführer. Das Petermännchen ist ein Schweriner Maskottchen.

Peter Dehler hat seiner Figur die Ehre erwiesen und ihm die Schlossfestspiele mit der wunderbaren Inszenierung "P.M." im Jahre 1995 gewidmet.

 

 

1996 und 1997- Il Trovatore

Giuseppe Verdis Oper "Il trovatore", zu Deutsch "Der Troubadour" wurde zwei Jahre hintereinander im Schlosshof aufgeführt. 1997 war das erste und einzige Jahr, in dem die Schlosssfestspiele ein Repertoirestück zeigten.

Schicksalhafte Verstrickungen und blutiger Bürgerkrieg haben den Grafen Luna und den Zigeunersohn Manrico zu Feinden gemacht. Sie sind Gefolgsleute zweier sich bekämpfender Thronanwärter und lieben die gleiche Frau, Leonora. Die Wahrheit ist überschattet von einer dunklen Vergangenheit - die beiden sind eigentlich Brüder. Luna lässt Manrico hinrichten und erfährt erst danach, dass dieser sein Bruder war. 

Die Handlung spielt in Biscaya und Aragonien zu Beginn des 15. Jahrhunderts. 

 

1998- Dame Kobold
Dame Kobold, Schlossfestspiele Schwerin, Mecklenburgisches Staatstheater, Schlosshof, Alter Garten, Schloss, Pedro Calderón de la Barca
Programmheft zu "Dame Kobold"

Die spanische Mantel- und Degen- Komödie " Dame Kobold" stammt aus dem Jahr 1629 von Pedro Calderón de la Barca. Dieses Stück  von ihm ist das meist gespielte im deutschsprachigen Raum. Es gibt mehrere Übersetzungen und Vertonungen ins Deutsche.

Doña Angela wird von Ihren Brüdern im Haus versteckt. Manchmal gelingt es ihr mit Hilfe der Zofe, stark verhüllt, das Haus zu verlassen. Als Sie auf offener Straße belästigt wird, eilt der Freund ihres Bruders zur Hilfe. Don Manuell soll ab sofort bei Ihnen wohnen und erhält ein Zimmer, welches durch eine Geheimtür mit Angelas Zimmer verbunden ist. Angela und Zofe Isabel spielen ihm Streiche und verbreiten den Glauben ein Kobold spucke im Haus. 

Am Ende klärt sich alles auf und letztendlich werden Don Manuel und Doña Angela ein Paar. 

 

 

 

 

1999- Aida
Aida
Aida auf dem Alten Garten

Im Jahr 1999 wurden im Rahmen der Schlossfestspiele zwei Produktionen aufgeführt.

Im Alten Garten wurde die Oper AIDA gezeigt und erstmals wurde der Domhof zum Veranstaltungsort.

Die Moralität JEDERMANN von Hugo von Hofmannsthal lockte viele Besucher in den Domhof.

Weitere fünf Jahre lang diente der Innenhof des Doms als Schauplatz der Schlossfestspiele, bevor man sich darauf einigen konnte, die Schlossfestspiele ausschließlich in den Alten Garten zu verlegen.

2000- Die Drei Musketiere
Die Drei Musketiere
Die Drei Musketiere im Schlossinnenhof
 

Der Sommer im  Milleniumsjahr war ein ganz besonderer.

Die Schlossfestspiele liefen über einen Zeitraum von zwei Monaten, an zwei Spielorten und präsentierten vier Inszenierungen:

- Schlossinnenhof, Schauspiel "Die Drei Musketiere"

- Dominnenhof, "Savitri", die Oper "Die Matrone von Ephesus oder Die Tränen der Witwe" und erstmals ein Musical: "Non(n)sense" von Dan Goggin

 

2001- Nabucco
Nabucco, Oper, Alter Garten, Mecklenburgische Staatskapelle, Schlossfestspiele, Schwerin, Giuseppe Verdi, Schloss
Nabucco auf dem Alten Garten

In Babylon herrscht ein Kampf um Land und Glauben. Jerusalem gegen Babylon, der babylonische König Nabucco gegen den jüdischen Hohepriester Zaccaria und inmitten dieses Krieges eine Liebesgeschichte. Die Töchter des Königs, Abigaille und Fenena, lieben den Israeliten Ismaele. Als Abigaille durch ein geheim gehaltenes Dokument erfährt, dass sie nicht die erstgeborene Nabuccos ist, sondern die Tochter einer Sklavin, dreht sie durch. Abigaille wendet sich gegen alle: ihre Familie, Ismaele und ganz Israel. Nun liegt es an Nabucco die Freiheit seines Volkes wiederzugewinnen. 

 

2002- Turandot
Turandot, Schlossfestspiele Schwerin, Oper, Puccini, Mecklenburgisches Staatstheater, Schloss, Festspiele, Alter Garten,
© Peter Festersen - Turandot auf dem Alten Garten

Turandot ist die letzte Oper von Giacomo Puccini, sie wurde erst nach seinem Tod von Franco Alfano nach den Skizzen und Aufzeichnungen Puccinis vollendet.

Ein Mandarin verkündet: Die chinesische Prinzessin Turandot wird den ersten Brautwerber zum Manne nehmen, der ihre drei Rätsel lösen kann. Kann er es nicht, wird er geköpft. Bei der Hinrichtung eines persischen Prinzen, verliebt sich Kalaf in die Prinzessin und schlägt ebenfalls den Gong um ihr Gemahl zu werden. Zu ihrer Überraschung kann der Prinz jedes Rätsel lösen, doch Turandot bittet den Kaiser sie ihm nicht auszuliefern. Kalaf gibt ihr nun ein Rätsel auf: wenn sie über Nacht seinen Namen heraus findet, darf sie über ihn verfügen. Turandot findet keine Lösung. Am Ende verrät Kalaf sich selbst und Turandot verkündet dem Volk: er heißt Gemahl!

2003- Don Carlos
Don Carlos, Schlossfestspiele, Schwerin, Oper, Alter Garten, Giuseppe Verdi
Don Carlos auf dem Alten Garten

Don Carlos reist nach Frankreich, um seine für ihn bestimmte Braut kennenzulernen. Prinzessin Elizabeth und Don Carlos verlieben sich ineinander, doch der König befiehlt ihr, nicht mehr Don Carlos zu heiraten, sondern seinen Vater, König Philipp, um den Frieden zwischen Frankreich und Italien wieder herzustellen. Elizabeth willigt schließlich ein und lässt den Mann, den sie liebt, zurück. Dem König wird klar das seine Elizabeth ihn nie liebte, so steckt dieser seinen Sohn ins Gefängnis. 

Einige Zeit später wird Don Carlos freigelassen. Bei einem Treffen mit Elizabeth sagen sie sich für immer Lebe wohl. 

2004- Ein Maskenball
Maskenball, Schlossfestspiele, Schwerin, Alter Garten, Oper, Giuseppe Verdi
Ein Maskenball auf dem Alten Garten

Ein Maskenball oder im Originaltitel "Un ballo in maschera" ist eine Oper in drei Akten von Giuseppe Verdi.

Graf Riccardo verliebt sich heimlich in Amelia, die Gattin seines besten Freundes und Sekretärs Renato. Die Wahrsagerin Ulrica prophezeit, dass Riccardo bald ermordet wird, von der Person die ihm als nächstes die Hand reicht. Da erscheint Renato und begrüßt seinen Freund mit einem Handschlag.

Amelia gesteht Riccardo ihre Liebe, als plötzlich Renato auftaucht um ihn vor Verschwörern zu warnen, die ihn töten wollen. Riccardo flieht und die Verschwörer zwingen Amelia ihr Gesicht zu zeigen. So erfährt Renato von der Liebe zwischen seiner Frau und seinem Freund. Er verbündet sich mit den Verschwörern.

Ein Los soll entscheiden welcher der Verschwörer Riccardo ermorden darf. Renato ersticht Riccardo auf dem Maskenball. Dieser vergibt seinem Mörder und stirbt. 

2005- Rigoletto
Rigoletto auf dem Alten Garten
Rigoletto auf dem Alten Garten
 

2005 war vorerst das letzte Jahr in dem der Dominnenhof als Spielstätte für die Schlossfestspiele diente. Dort wurde William Shakespeares "Sommernachtstraum" aufgeführt. 

Knapp zwei Wochen vor der Shakespeare Premiere: Derniere auf dem Alten Garten von Verdis Oper "Rigoletto".

Es gab also zwei Inszenierungen hintereinander, sodass die Schlossfestspiele von Mitte Juni 2005 bis Mitte August 2005 anhielten.

 

 

2006- La traviata
La traviata, Oper, schwerin, Schlossfestspiele, Alter Garten, Giuseppe Verdi
La Traviata auf dem Alten Garten

La traviata ist eine der erfolgreichsten Opern der Musikgeschichte. Doch Guiseppe Verdis Uraufführung kam zunächst nicht gut an, als sie dann überarbeitet zu einem Meisterwerk wurde.

Violetta Valéry und Alfredo Germont leben gemeinsam in einem Haus außerhalb von Paris. Alfredos Vater bittet Violetta das Liebesverhältnis zu seinem Sohn zu beenden, um das Ansehen der Familie zu bewahren, denn Violetta war eine Kurtisane. Da sie an Tuberkulose sterben wird, akzeptiert sie, dass ein Ende das Beste ist. Während sich Alfredos Trauer in Wut wandelt, verschlechtert sich Violettas Zustand sehr. 
Einige Zeit später gesteht der Vater welches Opfer Violetta gebracht hat. Alfredo will um Verzeihung bitten und fehlt Violetta an zu bleiben. Als der Vater ihre Liebe segnet, fühlt sie ihre alten Kräfte zurück kommen, sie erhebt sich - und fällt tot nieder.

2007- Der Troubadour
Troubadour, Il trovatore, Oper, Giuseppe Verdi, Schlossfestspiele, Schwerin, Alter Garten
Der Troubadour auf dem Alten Garten

Der Troubadour ist eine als "dramma lirico" bezeichnete Oper von Guiseppe Verdi, die in Biscaya und Aragonien zu Beginn des 15. Jahrhunderts spielt.

Bereits 1996 und 1997 wurde der Schlossinnenhof mit Verdis Il travatore bespielt. 2007 begeisterte das Meisterwerk auf dem Alten Garten erneut viele Besucher.

2008- Carmen
Carmen, Schlossfestspiele, Schwerin, Oper, Georges Bizet
Carmen auf dem Alten Garten

Heute gehört Carmen zu den beliebtesten Werken des Opernrepertoires, auch wenn die Uraufführung eher vom Publikum abgelehnt wurde, denn Carmen wird als ein "revolutionärer Bruch" der Opéra-comique bezeichnet. 

Carmen wird verhaftet. Um Freigelassen zu werden verführt sie den Brigadier Don José, welcher für Carmen eingesperrt wird. Zwei Monate später begegnet er ihr in einer Kneipe und folgt Carmen mit ihrer Schmugglerbande in die Berge, bis seine Verlobte ihm berichtet, dass seine Mutter im sterben liegt. José verspricht wiederzukommen, doch Carmen hat längst einen neuen Liebhaber. Einige Zeit später versucht er sie zurück zugewinnen, doch sie weist ihn ab. Darauf hin ersticht er sie. 

2009- Die Zauberflöte / Sorbas
Zorbas, Sorbas, Schlossfestspiele, Schwerin, Alter Garten, Musical, Oper, John Kander
Das Musical Sorbas auf dem Alten Garten

Die Oper von Wolfgang Amadeus Mozart ist eine der weltweit bekanntesten und am häufigsten inszenierten Opern. 

Der Prinz Tamino soll Pamina befreien, die von dem Fürsten Sarastro in einen Tempel entführt wurde. So zieht er mit seinem Freund, dem Vogelfänger Papageno, los. Zum Schutz bekommen sie eine goldene Zauberflöte und ein Magisches Glockenspiel. Um gemeinsam friedlich Leben zu können müssen Tamino, Pamina und Papageno drei Prüfungen bestehen, die ihnen von Sarastro aufgetragen werden: Mündigkeit, Verschwiegenheit und Standhaftigkeit. 

2010- Die Macht des Schicksals
Die Macht des Schicksals, Schlossfestspiele, Schwerin, Oper, Alter Garten, Giuseppe Verdi
Die Macht des Schicksals auf dem Alten Garten

Die Oper "La forza del destino" von Giuseppe Verdi wurde 2010 auf dem Alten Garten aufgeführt.

Lenora de Vargas und Don Alvaro wollen fliehen um glücklich in ihrer Liebe zu Leben. Leonoras Vater Marchese will sie abhalten und beleidigt Alvaro, dieser zieht eine Waffe, besinnt sich aber wieder und lässt sie zu Boden fallen. Dabei wird ein Schluss abgefeuert der Marchese tödlich trifft.

Leonoras Bruder Carlo möchte sich an den beiden rächen. Daraufhin flieht Lenora in ein Kloster und schwört diesen Ort nie mehr zu verlassen.

Sein Ziel verfehlt, verpflichtet Carlo sich im Krieg gegen Deutschland. Alvaro wird Hauptmann. 

Beide lernen sich kennen und schwören sich ewige Freundschaft, bis Carlo ein Foto von Lenora in Alvaros Sachen findet. Sie kämpfen, Alvaro erfährt das Lenora lebt und geht ins Kloster. 

Carlo reist ihm hinterher. Es kommt zum Kampf. Carlo wird tödlich verwundet. Lenora tritt raus und geht zu ihrem Bruder. Dieser aber sticht sie mit seinem letzten Atemzug nieder. 

 

2011- Der Freischütz
Der Freischütz
Freilichtbühne im Schlossgarten

2011 war mit der Oper "Der Freischütz" von Carl Maria von Weber bisher einmalig die Freilichtbühne im Schlossgarten Schauplatz der Schlossfestspiele in Schwerin.

Ein Schuss soll über die Hochzeit von Max und Agathe entscheiden, allerdings verfehlt Max jedes Ziel. Sein Freund Kasper möchte ihm helfen und ihm zeigen wie man Freikugeln gießt, die niemals fehlschlagen. 

Kasper ist den teuflischen Jäger Samiel verfallen. Um seine Lebensfrist zu verlängern, will er Max an den Jäger ausliefern. Kasper beschwört ihn die letzte Kugel auf Agathe zu lenken. Max überwindet seine Angst und steigt in die Wolfsgrube, wo beide sieben Freikugeln gießen. 

Beim Probeschuss wird Max eine weiße Taube als Ziel zugewiesen. Als dieser seine letzte Kugel abfeuert, fallen Kasper und Agathe zu Boden. Sie ist bloß ohnmächtig, Kasper stirbt. 

 

2012- Der Bajazzo
Der Bajazzo, Pagaliacci, Ruggero Leoncavallo, Schlossfestspiele, Schwerin, Schloss, Oper, Theater, Open Air
Der Bajazzo auf dem Alten Garten

Der Bajazzo ist eine veristische Oper in zwei Akten von Ruggero Leoncavallo, welche seit ihrer Uraufführung 1892 ein Triumph ist und seither zu den beliebtesten Stücken im Opernrepertoire zählt. 

Canino und seine Truppe bauen ihre Bühne in einem Dorf auf und bereiten die Zuschauer auf ein besonders realitätsnahes Stück vor. Doch die wahren Dramen spielen sich hinter den Kulissen ab. Als Canino mitbekommt, dass seine Frau Nedda ihn betrügt wird das Theater zur Realität. Der Bajazzo töte Columbina auf der Bühne und Camino wird wegen des Mordes an Nedda verhaftet.

2013- Die Fledermaus
Die Fledermaus, Operette, Wien, Johann Strauss, Schlossfestpiele, Schloss, Schwerin, 2019, Open Air
Die Fledermaus auf dem Alten Garten

Johann Strauss Operette "Die Fledermaus" gilt als Höhepunkt der Goldenen Operettenära von 1860 bis 1900. 

Gabriel von Eisenstein muss ein paar Tage ins Gefängnis. Sein Freund Dr. Falke rät ihm sich vorher noch einmal zu amüsieren. So gehen sie gemeinsam auf den Maskenball des Prinzen Orlowsky. Eigentlich plant Dr. Falke Rache, denn Eisenstein ließ ihn vor einigen Jahren betrunken in einem Fledermauskostüm nachhause torkeln. Eisenstein blamiert sich bei den anderen Gästen, die ganze Gesellschaft gerät durcheinander und jeder gibt vor ein anderer zu sein. Später wird klar das war die gelungene Rache der Fledermaus Falke.

 

2014- Nabucco
Nabucco
Nabucco auf dem Alten Garten

Nabucco ist die Abkürzung von Nabucodonosor und benennt einen babylonischen König, sowie die Erfolgsoper von Guiseppe Verdi, welche bereits 2001 auf dem Alten Garten aufgeführt wurde.

Es geht um einen babylonischen Herrscher mit extremer Selbstüberschätzung und den Versuch des jüdischen Volkes sich aus der babylonischen Gefangenschaft zu befreien. 

2015- La traviata
La traviata
La traviata auf dem Alten Garten

"Die vom Wege Abgekommene" oder italienisch "La traviata" ist eine der erfolgreichsten Opern der Musikgeschichte von Gusiseppe Verdi und wurde in Schwerin  bereits 2006 im Rahmen der Schlossfestspiele auf dem Alten Garten präsentiert. 

Die Handlung galt nach der Uraufführung 1853 als unerhörte Neuheit, denn Verdi ließ eine von der Gesellschaft ausgeschlossene und abgelehnte Frau zur Hauptprotagonistin werden. Ein Meisterwerk über eine Mätresse die an Tuberkulose stirbt.

2016-Aida
Aida, Schlossfestspiele Schwerin, Alter Garten, Mecklenburgisches Staatstheater, Schloss, Giuseppe Verdi
Aida auf dem Alten Garten

Bereits das zweite Mal wurde die Oper "Aida" auf dem Alten Garten aufgeführt. Rund 27.000 Besucherinnen und Besucher sahen Verdis Oper in traumhafter Kulisse vor dem Schloss. Nach "Nabucco" und "La Traviata" wurde  mit "Aida" die Verdi Trilogie der Schlossfestspiele abgeschlossen. Es kamen Sängerinnen und Sänger aus der ganzen Welt nach Schwerin, insgesamt waren etwa 200 Künstlerinnen und Künstler an der Produktion beteiligt.

 

 

 

 

 

2017- West Side Story
West Side Story
West Side Story auf dem Alten Garten

Das Musical "West Side Story" von Jerome Robbins hielt im Sommer 2017 in Schwerin auf dem Alten Garten Einzug und begeisterte viele Tausend Zuschauer auf den Tribünen.

Der renommierte Regisseur und Choreograph Simon Eichberger hat das international bekannte Musical gemeinsam mit dem Musiktheaterensemble, Gastsolisten und der Ballettkompanie sowie der Mecklenburgischen Staatskapelle temporeich in Szene gesetzt.

2018 - Tosca/ Dracula
Tosca, Puccini, Oper, Schwerin, Mecklenburgisches Staatstheater, Musiktheater, Schauspiel, Dracula, Stockers
Tosca auf dem Alten Garten

Erstmalig gab es nach fast zwei Jahrzehnten zwei Inszenierungen zu den Schlossfestspielen Schwerin.

Tosca, die italienische Oper von Giacomo, handelt von dem Maler Mario Cavaradossi, der dem politischen Gefangenen, Cesare Angelotti, auf der Flucht hilft. Der Polizeichef, Scarpia, deckt die Beihilfe auf und ist den beiden auf der Spur. Cavaradossi und Scarpia lieben die gleiche Frau: Tosca. 
Der Polizeichef verhaftet Cavaradossi und erpresst Tosca, sich ihm hinzugeben, um Mario zu befreien. Diese ersticht ihn aber. Nach einem kurzen Hoffnungsschimmer wird der Maler hingerichtet und Tosca stürzt sich in den Tod.

Bram Stokers 1897 veröffentlichter Roman machte Graf Dracula zu dem Berühmtesten Vampir der Literaturgeschichte.
Rechsanwalt Harker wird auf das Schloss des Grafen eingeladen, nach einiger Zeit schwant er Böses und flieht. Doch in der Zwischenzeit wurde Dracula längst nach London verschifft wo Harkers Verlobte zwei kleine Löcher am Hals ihrer Freundin Lucy beobachtet. Ein holländischer Professor macht sich auf die Jagd. 

2019 - Anatevka/ Cyrano de Bergerac
Musical, Anatevka, Tevje, Schwerin, Mecklenburgisches Staatstheater, Musiktheater, Schauspiel, Cyrano de Bergerac, Degen, Liebe, Romantisch, Komödie, Fechten
Anatevka auf dem Alten Garten

Im Jahr 2019 begeistere das Musical ANATEVKA die Zuschauer auf dem Alten Garten. Im Schlossinnenhof imponierte das Schauspielensemble mit der romantischen Komödie CYRANO DE BERGERAC. 

Ein Dorf wie von Marc Chagall gemalt, ein Fiedler auf dem Dach und liebenswerte Menschen zwischen jüdischer Tradition. Mittendrin der lebenskluge Tevje, dessen heiratsfähigen Töchter alles durcheinanderwirbeln. ANATEVKA eroberte mit zündenden Melodien und unerschütterlichem Humor die Herzen im Sturm.

Cyrano de Bergerac macht sich dazu auf, das Herz der angebeteten Roxane zu erobern. Doch er traut sich nicht seine Liebe zu gestehen, denn er hat eine riesengroße Nase. Der hübsche Christian, der Roxane ebenfalls anbetet, ist dagegen nicht von Selbstzweifeln gequält, aber ihm fehlen die Worte um seine Gefühle auszudrücken. Und so wird Cyrano zum Ghostwriter, der Liebesbriefe im Namen des Konkurrenten schreibt.