David Marquis

Schauspieler JST Parchim

David Marquis, 1992 in Wiener Neustadt geboren, aufgewachsen in Hessen, absolvierte zunächst eine Ausbildung zum Bauzeichner. Sein beruflicher Umbruch folgte mit dem Studium an der Schauspielschule Mainz, welche er von 2015-2018 besuchte. Währenddessen gastierte an der Neuen Bühne Darmstadt in Michael Endes DIE UNENDLICHE GESCHICHTE als Atreju und mit der Komödie ACHTUNG DEUTSCH! im Salon-Theater Taunusstein. Zudem übernahm er für ein Studienprojekt der HfMDK Frankfurt die Rolle Robert in Harold Pinters BETROGEN, welches im Frankfurt LAB aufgeführt wurde. Zum Ende seiner Ausbildung spielte er im Stadttheater Rüsselsheim in Lars von Triers DOGVILLE die Rolle des Tom Edison. Vor der Kamera drehte er für Kurzfilme, Werbeclips und für das Kulturformat „Buchzeit“ des 3sat/ZDF.

Seit der Spielzeit 2018/2019 ist er festes Ensemblemitglied am jungen Staatstheater Parchim.