Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Theater in Sicht - Theaterwochen für Schüler in MV

Unterricht im Theater? Die Rezeption von darstellender Kunst als wichtiger Teil der kulturellen Bildung sollte Bestandteil jeder Schullaufbahn sein, kann bereichern, begeistern und den Erfahrungshorizont erweitern. Deshalb laden die Landes-, Stadt- und Staatstheater Mecklenburg-Vorpommerns in dieser Spielzeit bereits zum dritten Mal gemeinsam die Schulklassen unseres Bundeslandes vom 24. Februar bis 13. März 2020 zu ganz besonderen Theaterwochen ein und zeigen unterrichtsrelevante Stücke, auch des Abendspielplans, zur Schulzeit.

„Theater in Sicht“ ermöglicht allen Schulklassen Theater live an seinem originären Ort zu erleben und sich darüber hinaus auf vielfältige Weise mit dieser spannenden Kunstform auseinanderzusetzen. Denn wer mehr weiß, sieht und erlebt auch mehr. Auch das Mecklenburgische Staatstheater hält vielfältige Angebote an den Standorten Schwerin und Parchim bereit. Lehrkräfte erhalten pädagogische Begleitmaterialien, es gibt Führungen hinter die Kulissen, Workshops, Einführungsgespräche, Begegnungen mit Künstlern und vielem mehr. So wird der Theaterbesuch zu einem intensiven und nachhaltigem Erlebnis.

Im Großen Haus erobert MEPHISTO am Mittwoch, den 26.02.2020 um 19.30 Uhr und am Donnerstag, den 27.02.2020 um 10.30 Uhr die Bühne. Außerdem präsentiert das Ensemble des Musiktheaters  zusammen mit dem Ballettensemble das Werk ORFEO ED EURIDICE am Donnerstag, den 27.02.2020 um 19.30 Uhr. Zudem ist der Ballettabend FRIDA ¡! CARMEN am Freitag, den 13.03.2020 um 19.30 Uhr auf der großen Bühne zu erleben!

Im E-Werk erleben Schulklassen im Rahmen von Theater in Sicht verschiedenste Inszenierungen für alle Altersgruppen. Das Junge Staatstheater Parchim zeigt ALFONS ZITTERBACKE am Montag, den 24.02.2020 um 10.00 Uhr sowie DIE BESSEREN WÄLDER am Dienstag, den 10.03.2020 um 10.00 Uhr und am Mittwoch, den 11.03.2019 um 10.00 Uhr. Am Standort Parchim wird am Mittwoch, den 26.02.2020 und am Donnerstag, den 27.02.2020 um jeweils 10.00 Uhr im Malsaal DIE BESSEREN WÄLDER gezeigt und am Montag, den 02.03.2020 und Dienstag, den 03.03.2020 um jeweils 10.00 Uhr wird FRIDAYS FOR FUTURE gespielt.
Das Kinderkonzert PETER UND DER WOLF wird von der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin am Donnerstag, den 05.03.2020 um 10.00 und 11.30 Uhr und am Freitag, den 06.03.2020 um 9.00 Uhr gespielt. Am Standort Parchim wird das Konzert am Dienstag, den 10.03.2020 um 10.00 und 11.30 Uhr in der Stadthalle präsentiert. Ein weiterer Höhepunkt wird das Mitmach-Sing-Event SCHWERIN SINGT! MACHT SCHULE am Mittwoch, den 26.02.2020 um 10.00 Uhr im Konzertfoyer sein.
Das Schauspielensemble ist im E-Werk mit dem Rechercheprojekt LINIEN am Dienstag, den 25.02.2020 um 11.00 Uhr und am Mittwoch, den 11.03.2020 um 19.30 Uhr vertreten. Außerdem zeigen wir das Schauspiel IDIOTEN am Montag, den 24.02.2020 und am Donnerstag, den 12.03.2020 um jeweils 19.30 Uhr. Das Drama WOYZECK wird am Montag, den 09.03.2020 um 10.30 Uhr gespielt.
Junge Choreographien unseres Ballettensembles können bei MOVE ON! am Freitag, den 06.03.2020 um 19.30 Uhr im E-Werk bestaunt werden.
Am Freitag, den 06.03.2020 um 11.00 Uhr besteht die Möglichkeit die Hauptprobe der niederdeutschen Inszenierung ROSE BERND im Großen Haus zu besuchen. Eine Vorstellung wird am Freitag, den 13.03.2020 um 19.30 Uhr im E-Werk gezeigt.

Zu allen Inszenierungen können Pädagoginnen und Pädagogen sich und ihre Klasse für einen theaterpädagogischen Einführungsworkshop oder ein Nachgespräch anmelden, die in Kombination mit einem Vorstellungsbesuch kostenfrei sind.

Ebenso können die Produktionen DIE VERWANDLUNG, HANNES - DER KANN ES!, DEINE HELDEN - MEINE TRÄUME und MEDEA.STIMMEN angefragt werden. Die szenische Lesung MEDEA.STIMMEN findet ebenfalls am Freitag, den 28.02.2020 um 10.00 Uhr im E-Werk statt.

Weitere Informationen und das gesamte „Theater in Sicht“-Programm am Mecklenburgischen Staatstheater finden Sie auch im Monatsspielplan oder zum Download hier.

Theater in Sicht wird gefördert durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern.